Wii U – Die Katze ist endlich aus dem Sack…

Europa-Launch der Wii U am 30. November 2012!

Und was uns der Spaß kosten wird, ist dank unzähliger Händler mittlerweile auch so gut wie sicher.

Das Basic-Modell und alles, was man vorerst zum Zocken braucht. Dieses Modell ist nur in weiß erhältlich. Enthalten sind:
– Wii U Konsole weiß (mit 8 GB Flashspeicher)
– Wii U Gamepad
– zwei Netzkabel (jeweils eines für Konsole und Gamepad)
– Touchpen für Wii U Gamepad
– HDMI-Kabel (1,5m)

Kosten ca. 300,-€

Hier das Premium-Modell, exklusiv in schwarz. Und bietet insgesamt einiges.
– Wii U Konsole schwarz (mit 32 GB Flashspeicher)
– Wii U Gamepad
– zwei Netzkabel (jeweils eines für Konsole und Gamepad)
– Touchpen für Wii U Gamepad
– HDMI-Kabel (1,5m)
extra: Konsolenständer (für aufrechte Position der Konsole)
extra: Ladestation für Wii U Gamepad
extra: Ständer für Wii U Gamepad
extra: Wii Sensorleiste
extra: Spiel “Nintendo Land”
extra: Mitgliedschaft für Nintendo Network Premium (gültig bis Ende Dezember 2014)

Kosten: ca. 350,-€

Hier ohne Bild, aber trotzdem fest angekündigt: ein ZombiU-Premium-Bundle. Und enthält folgendes:
– Wii U Konsole schwarz (mit 32 GB Flashspeicher)
– Wii U Gamepad
– zwei Netzkabel (jeweils eines für Konsole und Gamepad)
– Touchpen für Wii U Gamepad
– HDMI-Kabel (1,5m)
extra: Konsolenständer (für aufrechte Position der Konsole)
extra: Ladestation für Wii U Gamepad
extra: Ständer für Wii U Gamepad
extra: Wii Sensorleiste
extra: Spiel “ZombieU”
extra: Wii U Pro Gamepad

Kosten: ca. 400,-€

So, erstmal sacken lassen. Im Gegensatz zur momentanen HD-Konsolengeneration legt Nintendo als einziger Hersteller vom Start weg ein HDMI-Kabel bei. Besten Dank an dieser Stelle. Sowieso eine Sache, die mich immer gewundert hat. HD anpreisen und das Kabel für die schlechtestmögliche Bildqualität beilegen. Wo Nintendo hier noch großzügig bei den Kabeln giert, gibt es später andere Mängel, wenn es um das Zubehör geht. Zusätzliche Spieler sind je nach Unterstützung durch das Spiel auf zusätzliche Wii-Fernbedienungen (mit integriertem Wii-Motion Plus) als Controller angewiesen oder auf den Wii U Pro Controller. Das ist bei anderen Konsolen aber auch nichts neues. Immerhin kann man einige Kosten sparen, indem man evtl. noch vorhandenes Wii-Zubehör vorerst aufhebt. Denn es verhält sich zu Wii-Spielen, Zubehör, Virtual-Console und WiiWare Titeln mit der neuen Wii U Konsole nämlich wie folgt: alle funktionieren mit der Wii U! Okay, bei den Spielen und Zubehör höchstwahrscheinlich alle, garantiert aber die von Nintendo produzierten Zusatzcontroller, etc. Originale Spiele auch. Für die heruntergeladenen Titel gibt es eine Transferfunktion, die die Spiele auf die neue Konsole überträgt, dazu benötigt man aber BEIDE KONSOLEN und beide Konsolen müssen gleichzeitig eingeschaltet und mit dem Internet verbunden sein. Insofern, wer eine originale, ungemoddete Wii samt (Download)-Spielen zuhause stehen hat und sich die Wii U zulegen möchte: unbedingt behalten!

Noch nicht viele Informationen gibt es zu den Netzwerkfunktionen. Nintendo Network wird vollständig implementiert und das Miiverse, eine Art Friend/Contact/Social-Networkin Funktion ist fest in Nintendo Network und alle unterstützten Spiele integriert. Wer bei Spielen lediglich auf Trophies und Archievements steht, wird bei Nintendo allerdings nach wie vor nicht glücklich. Obwohl es einige einzelne Titel gibt (schon zu Zeiten der Wii, z.B. “Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers”, “Xenoblade Chronicles”, etc.), die softwareseitig eine ähnliches System für bestimmte Erfolge im Spiel haben, wird es höchstwahrscheinlich kein Nintendo-Network-umfassendes Archievement/Trophy-System geben. Was es geben wird, ist Nintendo Network Premium. Ein Prämienprogramm, dass 10% des Warenwerts für gekaufte Downloadinhalte wie Spiele, DLC oder ähnliches auf ein Punktekonto gutschreibt. Diese Punkte lassen sich ab einem Wert von 500 Punkte (entspricht 5 €) für weitere Einkäufe verrechnen. Das Punktesystem wird nicht direkt zum Start verfügbar sein, dennoch werden mit dem offiziellen Start auch schon alle bisher erworbenen Downloadinhalte für die Wii U für das Punktekonto berücksichtigt. Insofern entsteht dem Nutzer kein Nachteil.

Downloadinhalte, ja… kommen wir auf den Speicher zu sprechen. Dass 8, respektive 32 Gigabyte, nicht viel sind, wissen wir alle im Zeitalter von Terabyte-Festplatten. Dass der Speicher der Wii U sich auch durch SD, bzw. SDHC-Karten erweitern lässt, ist euch bewusst? Bis zu 32GB große SDHC Karten werden unterstützt. Ebenso USB-Massenspeicher, und zwar jede. Kein Unterschied, ob ihr jetzt einen Stick oder eine Festplatte anklemmt. Zur Hölle, ihr könnt sogar, wenn ihr eine habt, eine handelsübliche 3,5″ Festplatte mit knapp drei TB über USB an die Wii anklemmen und als Speicher nutzen. Keine frickeligen Einbau- und Datenrettungsaktionen wie bei der PlayStation 3, keine strikten Vorgaben an Originalzubehör des Hersteller wie bei der Xbox 360, nehmt endlich eure eigenen Sticks und Platten! Kleiner Wermutstropfen: “nur” USB 2.0 Anschluß, dafür aber insgesamt 4 Stück davon!

Technische Details zur Wii sind weiterhin Mangelware, immerhin: 2 GB Arbeitsspeicher! Was für moderne PCs nach nicht viel klingt, ist bei Spielekonsolen im Bereich der Leistung eine ganze Menge. 1 GB dafür ist für das Betriebssystem der Konsole reserviert. Verglichen mit der Xbox 360 (512 MB) und PlayStation 3 (256 MB) also ein Vorsprung. Dennoch: nur von der Leistung alleine auszugehen bringt derzeit nicht viel, da noch nicht einmal die kompletten Spezifikationen der Wii U bekannt sind. Die Wii U Discs sind ein eigenes Format und nehmen bis zu 25 GB an Daten auf (keine Bluray), das Laufwerk liest die Discs aber mit einer ziemlich hohen Geschwindigkeit. Satte 22,5 MB pro Sekunde um genau zu sein. Nochmal als kurzer Vergleich die 360 (max. 15,85 MB/sec) und die PS3 (max. 9MB/sec bei Bluray und max. 10,8 MB/sec bei DVD). Da wir schon bei Discs sind: Die Wii U funktioniert nicht mit GameCube Spielen und/oder Controllern. Und DVD/Bluray-Filme lassen sich auch nicht abspielen.

Für den Multimedia-Entertainment Sektor bemüht man derzeit in USA diverse Anbieter wie Netflix, Amazon Instant Video und andere. Ob ein ähnlich umfangreiches Programm auch in Europa Einzug halten wird, ist noch fraglich. Fakt ist, dass der Service rund um die Features der Wii U konstant ausgebaut und verbessert wird. Im Gegensatz zum Vorgänger, wo jede “Verbesserung” mit neuem Zubehör einherging, das man erwerben musste, scheint Nintendo in dieser Hinsicht endlich im Jahr 2012 angekommen zu sein. Es wird gut, wenn es rauskommt. Was mich noch fast mehr freut: es wird kontinuierlich besser!

Let’s talk about Starttitel. In Europa sind zum Launch dabei:
“FIFA 13″, “Mass Effect 3: Special Edition”, “Nano Assault Neo”, “New Super Mario Bros U”, “Nintendo Land”, “Rayman LEgends”, “Trine 2: Director’s Cut”, “Toki Tori 2″ und “ZombiU”

In den nachfolgenden Wochen und Monaten kommen dann noch:
“Aliens: Colonial Marines”, “Assassin’s Creed III”, “Batman: Arkham Asylum Armoured Edition”, “Darksiders 2″, “Epic Mickey 2: The Power of Two”, “Game & Wario”, “Game Party Champions”, “Just Dance 4″ (ach du Kacke), “LEGO City: Undercover”, “Madden NFL 13″, “Marvel Avengers: Battle for Earth”, “Monster Hunter 3 Ultimate”, “NBA 2K13″, “Ninja Gaiden 3: RAzor’s Edge”, “Rabbids Land”, “Rise of the Guardians: The Video Game”, “Runner 2: Future Legend of Rhythm Alien” (what the fork?), “Scribblenauts Unlimited”, “SiNG Party” (call me maybe… ARGH!), “Sonic & All-Stars Racing Transformed”, “Sports Connection”, “Tank, Tank, Tank!” (ich glaube, das Spiel hat irgendwas mit Panzern zu tun…), “Tekken Tag Tournament 2 Wii U Edition”, “Warriors Orochi 3 Hyper” und zuletzt das potentielle Game-of-the-Year 2013: “Your Shape: Fitness Evolved 2013″

Sollte erstmal reichen, denke ich? Let’s talk about Zubehör! Ein separat erwerbbares Wii U Gamepad wird es erst 2013 geben, wenn die ersten Spiele ein zweites Wii U Gamepad unterstützen, es gibt auch noch keine offiziellen Preise, geschweige denn Packshots. Jedoch, wenn man von dem ausgeht, was man in Japan zahlt (umgerechnet knapp 130 €), dürfte es hierzulande auf knapp 150,-€ hinauslaufen.

Auch Käufer der Basic-Version müssen nicht auf die Ladestation und Halterung verzichten, beide werden im Bundle separat erhältlich sein. Ohne Netzteil, das Netzteil für das Wii U Gamepad wird benötigt, damit die Ladestation funktioniert. Wieviel es kostet? Keine Ahnung.

Wer sich Sorgen macht, dass der Touchscreen nicht so robust ist, wie sein Nintendo (3)DS(i) Pendant, kann diesen mit einer offiziellen Schutzfolie von Nintendo bekleben. Putztuch und ein zusätzlicher Touchpen ist auch noch dabei. Kosten? Unklar.

Ich habe von der Nintendo Promo-Veranstaltung Ende Juni ein Trauma davongetragen, ich kann den Song “Call me maybe” nicht mehr hören. Grundgütiger… Immerhin, für alle anderen gibt es zusätzliche Mikrophone für das Gesangsspiel “Sing Party”. Kosten? Weiß der Geier!

Stark vom derzeit besten Konsolengamepad auf dem Markt inspiriert (und nein, ich meine NICHT den Dualshock 3 Controller von Sony), der Wii U Pro Controller. Dürfte für die Spiele zum Einsatz kommen, die auch ohne Touchscreen auskommen und die Buttonvielfalt vom großen Bruder benötigt. Kosten: ca. 50,-€

Besitzer der Basic-Version werden um dieses Paket früher oder später nicht drum herum kommen. Für Mehrspielertitel wird die Wii-Fernbedienung-Plus Pflicht. Ein Nunchuck-Controller und eine (in der europäischen Basic-Konsolenversion fehlende) Wii-Sensorleiste sind ebenfalls dabei. Kosten vorerst unbekannt. Wer noch eine Sensorleiste der Wii haben sollte, aufheben! Diese lässt sich problemlos an der Wii U weiterverwenden. Wii-Besitzer sollten allerdings aus mehreren Gründen ihre Wii Konsole samt Zubehör nicht nicht einmotten oder verkaufen, erst recht nicht in irgendwelchen merkwürdigen Eintauschaktion der Marke GameStop. Was ich bereit oben erläutert habe.

Rebranding sei Dank gibt es im ansprechenden Wii U Verpackungsdesign separate Wii Fernbedienungen Plus und Nunchucks in verschiedenen Farben zu kaufen, auf eine Kompatibilität zur Vorgängerkonsole Wii wird explizit durch einen (verdammt kleinen) Hinweis unten auf der Verpackung hingewiesen.

Ich freue mich jedenfalls schon wie Bolle auf die neue Konsole. Nur noch knapp 11 Wochen, dann ist es soweit. Fuck Yeah!

Hinterlasse eine Antwort